Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kredite für Angestellte mit unserem Kreditrechner vergleichen

15.000 Eur

60 Monate


309 Eur
Credit12. Immer eine Bank.

Kredite für Selbständige mit unserem Kreditrechner vergleichen

15.000 Eur

60 Monate


284 Eur
Credit12. Immer eine Bank.

Kredite für Beamte mit unserem Kreditrechner vergleichen

25.000 Eur

180 Monate


276 Eur
Credit12. Immer eine Bank.

Ihr Bonitätscheck

 (Alle Angaben pro Monat)
Eur
Eur
Eur
Eur
Eur
Die Bonitätsbewertung erfolgt unter Vorbehalt der Richtigkeit Ihrer Angaben.
Credit12. Immer eine Bank - Bonitätscheck

Ablösung

Die Ablösung oder auch Umschuldung beinhaltet im Kreditwesen die Umwandlung oder Zusammenfassung eines oder mehrerer Kredite in einen anderen.

Unter Umständen kann es ratsam sein, während der Laufzeit eines Kredites einmal diesen selbst sowie seine Konditionen zu überprüfen, denn möglicherweise lassen sich durch zwischenzeitlich niedrigere Zinssätze Kosten sparen. Gerade bei längerfristigen Krediten ist dies sinnvoll. Auch ist es empfehlenswert, mehrere laufende Kredite zusammenzufassen. In den vorab genannten beiden Fällen werden der Kredit oder die bestehenden Kredite durch einen neu abzuschließenden Kredit abgelöst, also umgeschuldet.

Die Ablösung eines oder auch mehrerer Kredite bringt dem Kreditnehmer häufig den Vorteil, durch attraktive Zinssätze und nur noch eine Rate die monatliche Belastung deutlich senken zu können. Umgekehrt besteht jedoch auch die Möglichkeit, nach Ablösung und Umschuldung bei gleichbleibender monatlicher Ratenbelastung zusätzliches Geld zur Verfügung zu haben. Auch die Ablösung eines Dispositionskredites kann aufgrund eines wesentlich günstigeren Zinsniveaus zu einer erheblichen Entlastung bei den Kosten führen, da für einen Dispositionskredit oftmals durch die Banken sehr hohe Zinssätze verlangt werden. Wenn der bestehende ausgeschöpfte Dispositionskredit mit seinen recht hohen Zinsen durch einen Ratenkredit abgelöst wird, zahlt man nur noch die vergleichsweise niedrigen Zinsen für den Ratenkredit und spart Kosten, bis dieser zurückgezahlt ist.

Ablösung oder Umschuldung ist auch ein großes Thema im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung. Aufgrund der hohen Darlehensbeträge machen hier schon geringfügige Unterschiede im Zinsgefüge deutlich spürbare Änderungen bei den Belastungen aus. Daher ist eine Umschuldung ein notwendiger Teil einer jeden Baufinanzierung. Der entsprechende Zeitpunkt dafür ist das Ende der Zinsbindungsfrist. Man sollte daher schon rechtzeitig vorher prüfen, wie und wo die Anschlussfinanzierung abgewickelt werden kann, um letztendlich Zinsen sparen zu können. So kann auch verhindert werden, vom bisherigen Baufinanzierer auf das dann aktuelle Zinsniveau angehoben zu werden.

Damit die Ablösung eines Kredites reibungslos und vor allem im Interesse des Kreditnehmers durchgeführt werden kann, sollten vorab einige Dinge geprüft werden. Auf jeden Fall sollte sich der Kreditnehmer nochmals über sämtliche Details des bisherigen Kredites informieren.

Vor allem sind die Kündigungsfristen des bisherigen Kredites zu berücksichtigen sowie die anfallenden Gebühren bei vorfristiger Erledigung eines Kredites. Nachdem die Ablösung durch eine neue Kreditaufnahme beschlossen ist, wird der neue Kreditgeber den oder die bisherigen Kredite ablösen, indem er die entsprechenden Beträge auf die jeweiligen Konten überweist, der Kreditnehmer braucht sich in der Regel nicht darum zu kümmern. Übrigens kann es auch ratsam sein, mit dem bisherigen Kreditgeber über eine Neugestaltung des aktuellen Kredites zu sprechen, da diese oft zu Konditionsänderungen bereit sind, um den Verlust eines Kunden zu vermeiden.

Wir für Sie - unsere Kredithotline:

0345 - 478 23 112


Wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Rufen Sie uns an!